City Guide Events News

Vom Wal verschluckt. „Alles muss glänzen“ im Theater am Kurfürstendamm

Zugegebenermaßen haben wir das Ende nicht verstanden. Zum Glück stellen wir hinterher fest, dass auch alle Schauspieler den skurrilen Ausgang des Stückes anders interpretieren. Und die müssten es ja eigentlich wissen.

Aber von Anfang an: „Alles muss glänzen“ von Noah Haidle wurde 2015 von „Theater heute“ zum besten ausländischen Stück des Jahres gewählt und feierte im Februar im „Theater am Kurfürstendamm“ Premiere. In der Hauptrolle: Tatort-Kommissarin Maria Furtwängler als leicht irre Hausfrau Rebecca. Draußen geht die Welt unter – und in der Wohnung irgendwie auch. Ihr Mann hat sie längst verlassen, Tochter Rachel (die wunderbare Sarah Alles) wird als nächstes gehen, Sohn Michael (Daniel Mühe) wurde von einem Wal verschluckt und Nachbarin Gladys (Anna Stieblich) erschießt sich im Bad. Klingt absurd? Ist es auch – aber auch unglaublich lustig. Die zwei Stunden (ohne Pause) vergehen wie im Flug. Noch vor kurzem standen die Kudamm-Bühnen vor der Schließung. Aufführungen wie diese zeigen, wie wichtig sie für das Kulturleben der Hauptstadt sind.

glaenzen_sarahalles

(Sarah Alles)

„Alles muss glänzen“ läuft noch bis Ende März. Tickets unter www.komoedie-berlin.de

(Alles Fotos: Fotos: Katarina Ivanisevic)